Und weiter zu den Steppenwiesen und Weinbergen

Einmal sensibilisiert von dem Wohlklanghaus eignet sich eine Tour durch die Weinberge und den Steppenwiesen. Mit einem neuen Gespür für das eigene Gehör nimmt man die natürlichen Klänge entlang der Rad- und Wanderwege ganz neu war. Das Rauschen der Bäume, das Vogelgezwitscher und das sanfte Rauschen der entfernten Straße.

Für die Augen gibt es eine saftig grüne Landschaft zu bestaunen. Die sich leicht absetzenden Steppenwiesen runden das Landschaftsbild der Weiden und hoch gewachsenen Bäumen ab. Weinreben sucht man vergebens. Nach mehrfachem Reblausbefall endete der Anbau zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Mittlerweile gelten die Steppenwiesen und Weinberge als Naturschutzgebiet.